Waterpumpee

First Things first: Es ist vollbracht und die Wasserpumpe läuft.

Aber nun nochmal von vorne. Vor der Abfahrt haben wir eigentlich alles getestet. Aufstelldach hoch, Aufstelldach runter. Fahrradheckträger, Markise, Stühle und Tisch. Die Küche haben wir habe ich vergessen. Strom und Gas funktionieren einwandfrei. Die Wasserpumpe für das Spülbecken nicht. Dies bemerkten wir in der Schweiz. Ich fuhr zum Luzerner VW-Händler, der mich direkt 20km weiter zum VW-Stützpunkt („Die kennen sich aus mit Campern“) in Chur schickte. Hier wurde alles durgecheckt und meine Hoffnung, es sei nur eine Sicherung zerschlug sich als der äußerst kompetente Mitarbeitermir mitteilte, es sei direkt die Pumpe. Aus Zeitmangel – wir hatten ja für den Abend Fährkarten von Genua nach Palermo – bedankte ich mich und wir fuhren nach Genua. In Italien werden sie die Pumpe ja wohl auch haben und die Odysse der Pumpe begann. Pumpe versucht in Siracusa zu bekommen, ging nicht. Pumpe in Giarre aus Siracusa bestellt. Sollte gehen, ging nicht. Pumpe aus Giarre in Lamezia Terme bestellt. Sollte gehen, ging.

Aber das kennt ihr ja bereits. 

Solltet ihr mal ne Pumpe in Italien (pompa ad immersione) für euren Frischwassertank benötigen, hier ist die Gerätenummer.

    

2 thoughts on “Waterpumpee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.